sba.texte

Sigrid Balke

 

Fischergasse 6

89073 Ulm

 

sba.texte@mnet-online.de

0049 (0) 171 26 21 215

0049 (0) 731 880 25 24

SIGRID BALKE TEXTEXPERTIN
SIGRID BALKE  TEXTEXPERTIN 

Was gibt es Neues?

Download
VDWF Magazin Werkzeug-und Formenbau
Neuer Datei-Download
12 x Gutes in Ulm / Lust auf Gut - Sommer 2020
19.1424_LAG_FS_SigridBalke.pdf
PDF-Dokument [2.3 MB]
Trend Privatschule
U73a.pdf
PDF-Dokument [1.1 MB]
Fachmagazin Bäderjournal 07/2020
Bericht Skorzak_Balke 2020.pdf
PDF-Dokument [783.4 KB]

 

 

Fürsprecher, Start-Up, Schule und Sammlung Selinka

Was gibt es Neues?

 

Ulm ist eine liebens- und lebenswerte Stadt mit vielen, ganz besonderen Orten. Einige davon habe iich als Fürsprecherin von Lust auf Gut vorgestellt. Es ist eine Einladung diese besonderen Orte zu entdecken und die verschiedenen Seiten von Ulm zu genießen - kulinarisch und kulturell, in der Natur oder mittendrin in der Stadt.

 

 

Wenn im Herbst das Schuljahr unter veränderten Bedingungen starten kann, wird sich der Trend zur Privatschule weiter fortsetzen. Gründe sind u.a. der der Wunsch der Eltern nach einer Schule deren pädagogisches und weltanschauliches Konzept mit ihren Erwartungen und ihrem Erziehungsstil zusammenpasst, der über die Wissensvermittlung hinaus, Werte und Orientierung vermittelt. Zum anderen ist es die Unzufriedenheit mit einer als unzureichend empfundenen Bildungspolitik. Mit diesem Thema haben sich Wissenschaftler und Pädagogen beschäftigt, die in einem Text zum Thema Privatschulen der aktuellen Ausgabe von unternehmen! dazu Stellung nehmen.

 

Mit der Sammlung Selinka wird die Serie Unternehmer und Kunst fortgesetzt. Die über einen Zeitraum von über vier Jahrzehnten gesammelten Werke von Peter und Gudrun Selinka sind die Basis des Kunstmuseums Ravensburg und werden seit 2013, zusammen mit korrespondierenden Wechselausstellungen, in einem architektonisch herausragenden Museumsbau in ihrer Wahlheimat präsentiert.   

Mit seiner Leidenschaft zur Kunst entstand die Motivation für den Aufbau seiner Kunstsammlung, die heute 250 Werke umfasst. „Ich hätte keinen anderen Standort gewollt“ sagt Gudrun Selinka. Für sie ist Oberschwaben ihre Heimat. „Die Sammlung gehört hier her.“  (unternehmen! Ausgabe Juli/2020 S.42 ff.)

 

 

In Kohlensäure baden

 

Co2 hat einen eher negativen Ruf und gilt als einer der Ursachen für den Klimawandel. In der kongenialen Verbindung mit Wasser wird daraus Kohlensäure - ein Gas mit zahlreichen positiven Eigenschaften. Welche das sind, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins Bäderjournal. 

 

 

Noch etwas mehr Info zum Start Up Infinite Running? Das Gespräch mit Steffen Autenrieth, 1 A Kunststofftechnik in Heroldstatt ergänzt den Text um einige fachspezifische Details speziell für die Leser des Fachmagazins VWDF des Verbandes Deutscher Werkzeug- und Formenbauer. Es erscheint Ende August und ist dann auch hier nachzulesen.

 

 

Initiativkreis RoC – Regeln ohne Chaos

 

 www.roc-ulm.de

 

Wir leben noch! …

… und das in einer Welt in der es zeitweise kein Theater, keine Restaurantbesuche, geselliges Beisammensein im Familien- und Freundeskreis, keinen Sport, Konzerte, Reisen und Veranstaltungen gab. Langsam kehren wir in eine veränderte Realität zurück.

Doch statt dem gewohnten „höher, schneller, weiter“ erleben wir derzeit eine irritierende, aber notwendige Umstrukturierung des Alltags.  

Bei der Reflexion über dieses Zwangsexperiment fällt auf, dass es manche Themen wie beispielsweise die Klimakrise, die bis vor kurzem noch intensiv diskutiert wurden, offenbar nicht mehr gibt. Dabei wurden während dem Shutdown persönliche Einschränkungen erzwungen, die denen der Klimaschutzforderungen entsprechen. Und die Mehrheit hielt und hält sich daran.

Sind wir nach der Corona-Krise bereit für Lebensformen, die auf eine Balance zwischen Ökologie und Ökonomie zielen? Perspektiven, über die nachzudenken uns im Organisationsmodus die Zeit fehlte, könnten jetzt durchdacht und realisiert werden.

Doch es gibt auch Spannungen: im Recht des Einzelnen auf freie Entfaltung und den Notstandsregeln, zwischen Nationalismus und Protektionismus, Ethik und Ökonomie, zwischen Digitalisierung und Datenschutz, Klimaschutz und Wirtschaftsinteressen, Regeln und Eigenverantwortung. 

Diese Spannungen sind die Chance vieles neu auszubalancieren… mit Leitplanken zur Orientierung und Regeln ohne Chaos.